Beton ist längst nicht gleich Beton

Niederländischer Mieter im neuwerker verkauft Pflaster

21.05.2014

Dass Niederländer anders denken als wir Deutsche, ist kein Geheimnis. Vor allem nicht für Wiel Aerts. Der Niederländer arbeitet mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WFMG zusammen und hat seit einiger Zeit sein Büro im neuwerker business office. Er hilft mit seinen Erfahrungen und Kontakten niederländischen Firmen auf deutschem Boden Fuß zu fassen: „Ich habe mit der Firma Mols aus Echt nun schon das dritte niederländische Unternehmen nach hier holen können.“
 
Das Familienunternehmen Mols möchte sich von Mönchengladbach aus Stück für Stück den deutschen Markt für Bodenplatten und Pflastersteine erschließen, erklärt Ankie Mols: „Von uns aus liegt Düsseldorf näher als Amsterdam.“ Sie ist froh in der WFMG und in Wiel Aerts kompetente Partner gefunden zu haben. „Während man bei uns viel direkter und schneller zum Geschäftlichen kommt, trinkt man in Deutschland erst einmal eine Tasse Kaffee, bevor es ums Geschäft geht“, schmunzelt sie.
 
Und das ist der Moment in dem Wiel Aerts ins Spiel kommt. Von seinem Neuwerker Büro aus kennt er die  kurzen Wege zu den möglichen Kunden, z.B. für Mols Beton: „Der Markt ist für das niederländische Unternehmen im Augenblick sehr interessant, da der Baubereich in Deutschland boomt. Allerdings rate ich der Firma, Schritt für Schritt vorzugehen. Das bedeutet zunächst mal viele Gespräche und Kundenbesuche.“ Diese Phase der Geduld sieht auch Ankie Mols: „Wir haben die Power loszulegen, aber wir müssen auch den Markt intensiv beobachten.“ Dazu hat sie Zuma Maijer mit im Boot, die festgestellt hat: „Die Deutschen haben nicht nur eine völlig andere Mentalität als wir, sie verlegen auch ihr Pflaster anders. Wir haben unter anderem festgestellt, dass die Untergründe für Pflaster diesseits der ehemaligen Grenze völlig anders sind als bei uns.“

Zufriedende Gesichter. Auch wenn die Ansichten über Beton dies- und jenseits der alten Grenze verschieden sind, der Anfang für das niederländsiche Unternehmen Mols Beton ist gemacht. V.l.n.r.: Heinz-Wilhelm Hermeling, Ankie Mols und Wiel Aerts Foto: Volksbank Mönchengladbach

Pressekontakt

Name
Markus Schmitz
Funktion
Marketing
Bild
Telefon
0 21 61 / 58 61 -253
E-Mail
Schreiben Sie uns
Rückruf
Wir rufen Sie zurück