Reit- und Fahrverein hat die Nase vorn

RFV Hardter Wald e.V. gewinnt Bronzenen Stern

01.09.2016

Stille. Ab und an raschelt Papier. Durch das offene Fenster ist der Verkehr auf dem nahen Zubringer zur A 52 zu hören. Konzentriert werden Unterlagen ausgetauscht. Skeptische Blicke auf Texte, einer notiert sich etwas. Schließlich löst sich die Anspannung. Der Sieger der regionalen Ausscheidung zu „Sterne des Sports“ steht fest.
Axel Tillmanns vom Stadtsportbund Mönchengladbach nimmt mit Freude zur Kenntnis, dass auch sein Kollege Joachim Broch vom Stadtsportverband Willich zum gleichen Ergebnis kommt: „Der RFV Hardter Wald e.V. hat den Bronzenen Stern von Volksbank und Deutschem Olympischen Sportbund DOSB verdient.“


Der Reit- und Fahrverein hatte sich mit seinem Voltigieren beworben. In dem Bewerbungsschreiben heißt es: „Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung, alle jedoch mit einem festgestellten oder bisher auch versteckten besonderen Förderbedarf in sozialer, motorischer oder emotionaler Hinsicht, trainieren mit der Gesamtschule gemeinsam in einer integrativen Voltigiergruppe. Diese wird durch zwei ausgebildete Trainerinnen des RFV und eine Sonderpädagogin betreut.“ Tillmanns und Broch sind sich einig, „dass der Verein deutlich mehr leistet, als ein Verein gemeinhin tut.“

Der Bronzene Stern von Volksbank und DOSB ist mit 1.000 Euro dotiert. Gleichzeitig hat sich der RFV Hardter Wald e.V. damit für den Landesentscheid Silberner Stern des Sports qualifiziert. Sollten die Hardter auch diesen Wettbewerb für sich entscheiden, können sie sogar den Goldenen Stern gewinnen. Volksbank-Vorstand Franz Meurers freut sich, „dass wir auch wieder zwei Förderpreise in petto haben: diesmal gehen sie an den TV Beckrath und an den TV Schiefbahn.“ Sie seien mit je 250 Euro verbunden.


Joachim Broch erinnert sich, „dass die Schiefbahner vor Jahren schon mal den Bronzenen Stern gewonnen haben.“  Der Förderpreis sei ein deutliches Zeichen, dass die Vereinsarbeit kontinuierlich und damit gut ist.“

Ernste und konzentrierte Gesichter bei der Jury-Sitzung zum Wettbewerb Sterne des Sports. V.l.n.r.: Joachim Broch, Stadtsportverband Willich, Markus Schmitz, Leiter Marketing Volksbank Mönchengladbach, Axel Tillmanns, Stadtsportbund Mönchengladbach. Foto: Volksbank Mönchengladbach

Pressekontakt

Name
Markus Schmitz
Funktion
Marketing
Bild
Telefon
0 21 61 / 58 61 -253
E-Mail
Schreiben Sie uns
Rückruf
Wir rufen Sie zurück