Radler helfen Schätze präsentieren

2.000 Euro fürs Münster

27.10.2014

Das diesjährige Sport- und Familienevent „Radeln fürs Münster“ im Mai hat satte 2.000 Euro erbracht. Der Scheck wurde nun von Volksbank-Vorstand Franz Dierk Meurers und den Organisatoren Günther Dauven und Johann Konder an den Münsterbauverein übergeben. Bei dieser Gelegenheit konnten sich die Sponsoren davon überzeugen wie sinnvoll die Spendengelder angelegt werden.
 
Dr. Bodo Assert, Vorsitzender des Münsterbauvereins, ließ es sich nämlich nicht nehmen, seine Gäste durch das Münster zu führen und auf die neuen Errungenschaften aufmerksam zu machen: „Wir haben endlich die geschmackvollen wie dezenten Schaukästen anschaffen können, um unsere Schätze sicher und vor allem angemessen für die Besucher präsentieren zu können. Das ist unser Ziel: das Münster in einem präsentablen Zustand erhalten.“
 
Volksbanker Franz Dierk Meurers war denn auch sichtlich angetan, z.B. vom Tragealtar aus dem 12. Jahrhundert, dem Siegel von Albertus Magnus oder den Büsten von St. Laurentius und St. Vitus: „Wunderschöne Exponate, die tatsächlich hinein in den sakralen und öffentlichen Raum gehören. Wir bleiben auch künftig bei unserem Engagement. Das Geld ist wirklich gut angelegt.“
 
Dr. Bodo Assert hörte das gerne, denn „unser nächstes Projekt ist der Brunnenhof. Wir wollen ihn wieder für die Allgemeinheit zugänglich machen, damit unsere Besucher wieder komplett um das Münster herumgehen können. Außerdem soll der Garten seine Klosteratmosphäre und damit seinen meditativen Charakter wiederbekommen.“
 
Bei der Verabschiedung nach dem Rundgang ließen auch die beiden Radenthusiasten keinen Zweifel: „So lange wir gesund bleiben, engagieren wir uns gerne weiter für unser Münster.“

Foto: Volksbank Mönchengladbach

Pressekontakt

Name
Markus Schmitz
Funktion
Marketing
Bild
Telefon
0 21 61 / 58 61 -253
E-Mail
Schreiben Sie uns
Rückruf
Wir rufen Sie zurück